Empfehlungen

 


Dr. Yoana S.

Gründe, um sich für Certa zu entscheiden:

  • Sie verschwenden keine Zeit mit leeren Versprechungen! Ich habe zu ihnen Kontakt aufgenommen und in einer Woche kam schon das Ergebnis – ich habe mein erstes Vorstellungsgespräch mit Certa geplant und vorbereitet.
  • Die Dienstleistungen sind kostenlos! Sie übernehmen die Reisekosten!
  • Eine Individuelle Betreuung wird geleistet!
    Ich hatte die Ehre, persönlich mit dem Motor des Unternehmens, Herrn Karbownik, zusammen zu arbeiten. Nach unseren ersten Gesprächen kommunizierte ich schon mit Herrn Karbownik, als wäre er ein Freund. Ich teilte meine Anliegen mit und fragte nach Ratschlägen.  Er zeigte ein lebhaftes Interesse  – angefangen von meiner  Vorbereitung für das erste Vorstellungsgespräch, bis zum Zeitpunkt, an dem ich einen Arbeitsvertrag abgeschlossen habe.  Alles  was ich über ihn sagen könnte, würde unzureichend sein.
    Ich habe mich davon überzeugen können, dass er glücklich ist, wenn seine Kunden auch glücklich und zufrieden sind! Ich bedanke mich auch bei Frau Pepelnik für Ihre Unterstützung und Hingabe.
  • Ebenso habe ich umfangreiche Unterstützung bei der Vorbereitung der notwendigen Unterlagen für das Krankenhaus    Die vielen Ratschläge, die für jeden Arzt ungemein nützlich sind, die zum ersten Mal in Deutschland sind und dort arbeiten möchten.
  • Sie sind stets bereit, eine helfende Hand zu reichen!

Vielen Dank Certa!

Dr. Yoana S.

 


Neli V., Krankenschwester im OP-Saal

Mein Name ist Neli V.  Mein Beruf ist Krankenschwester. Ich war fast 5 Jahre als Krankenschwester im OP-Saal beim Universitätskrankenhaus in Bulgarien tätig.

Vor einem Jahr habe ich zusammen mit meiner Familie die Entscheidung getroffen, nach Deutschland umzuziehen. Ich habe mich in einem Zeitraum von 5 Monaten für die Prüfung in Deutsch am Goethe Institut vorbereiten können und erfolgreich die Stufe B2 bestanden. Glauben Sie mir, das war das Einfachste für mich, auf meinem Weg nach Deutschland. Mit einem Zertifikat über das notwendige Sprachniveau in der Hand, einem Diplom (das in der kompletten Europäischen Union anerkannt wird) und mit einer abgeschlossenen Ausbildung war es trotzdem keine leichte Aufgabe, einen Job im erlernten Fachbereich zu finden. Die Schwierigkeit bestand darin, eine konkrete Vermittler-Firma zu finden, der ich mein ganzes Vertrauen entgegenbringen kann. Daher kann ich mich glücklich schätzen, mit CertaMedical seit bereits 5 Monaten zusammen zu arbeiten.

Bei der Vorbereitung der Unterlagen, notwendig für die Anerkennung meiner Ausbildung in Deutschland, unterstützte mich Frau Evelina Mladenova, Mitarbeiterin Certa in Bulgarien. Sie hat mich ausführlich darüber aufgeklärt, von welcher bulgarischen Behörde ich welches Dokument wie und wann bekommen würde. Frau Mladenova ist eine äußerst nette, geduldige und freundliche Person, mit der ich in einem ständigen Kontakt in Bezug auf sämtliche Fragen stand.

Nachdem ich einen Vertrag mit der Firma unterzeichnet habe, lernte ich Herrn Karbownik persönlich kennen. Dieses persönliche Treffen war sowohl für mich, wie auch für ihn sehr wichtig. Ich war sehr davon beeindruckt, dass Herr Karbownik fähig ist, seine Bewerber sehr genau einzuschätzen. Für ihn war es das Wichtigste, den Wunsch des Bewerbers zu befriedigen – in welcher Stadt die Person wohnen und in was für einem Krankenhaus man in seinem Fachbereich arbeiten möchte. Sollte man eine zusätzliche Vorbereitung benötigen, leistete er die notwendige Unterstützung, damit man am gewünschten Ort und im angestrebten Krankenhaus arbeiten kann. Da ich zwar die notwendigen Sprachkenntnisse hatte, aber für mich noch eine Sprachbarriere bestand und ich mir Sorgen machte, die deutsche Sprache frei zu sprechen, wurde ich für das bevorstehende Vorstellungsgespräch vorbereitet. Mein Verhalten während des Vorstellungsgesprächs, sowie die im Gespräch häufig gestellten Fragen wurden geübt. Diese Vorbereitung war sehr nützlich für mich und ich habe den gewünschten Job schon nach dem ersten Vorstellungsgespräch in einem der besten Krankenhäuser in Deutschland bekommen.

Herr Karbownik hat mich auch komplett bei meiner Anreise und in Bezug auf die Unterkunft in Deutschland unterstützt. Er hat etwas sehr wichtig für mich erledigt – eine Mietwohnung gefunden. Ich muss noch hinzufügen, dass es für ihn keine leichte Aufgabe gewesen ist, da es für Ausländer unmöglich ist, eine Wohnung anzumieten, ohne einen permanenten Aufenthalt im Land nachzuweisen und ohne Arbeitsvertrag mit einem Nachweis von Einkommen für vergangene Monate. Bevor ich nach Deutschland eingereist bin, hatte ich bereits Information bekommen, wo und wie ich sämtliche Unterlagen bekommen würde, um frei in Deutschland zu leben und zu arbeiten. In diesen Monaten war Herr Karbownik sogar in seiner Freizeit immer verfügbar, im Bezug auf alle Fragen und Schwierigkeiten, verbunden mit der Organisation meines Umzugs nach Deutschland.  Herr Karbownik hat sich darum gekümmert, dass wir mit meiner Familie in Deutschland gut zurechtkommen. Er zeigt immer noch Interesse und unterstützt mich auch bis zum heutigen Datum.

Certa Medical hat als Vermittlerunternehmen für Personal meine Erwartungen übertroffen. Ich bin dem ganzen Team und Herrn Karbownik persönlich äußerst dankbar für den respektvollen Umgang, das Verständnis und die Unterstützung, die ich von ihnen erfahren habe. Den zukünftigen Bewerbern, die sich für die Firma Certa Medical entschieden haben, wünsche ich viel Erfolg.

 


Dr. Nadya M.

Die Geschichte meines Werdegangs

Wer sich schon einmal für das Studium der Medizin entschieden hat, weiß ganz genau wie schwierig es ist an sein Ziel zu kommen.
Ich war mein ganzes Leben völlig bewusst, dass ich in Deutschland arbeiten und die Heilkunde weitererlernen will. Dort gelten die vielfältigen diagnostischen, therapeutischen Maßnahmen der Behandlung den Kranken als hoch qualifiziert.
Ich wusste schon Bescheid, dass ich den Weg bis zum Anfang in Deutschland nicht allein gehen kann.
Dann nach langen Suchen habe ich mich auf Certa medical an der Careers in White gestoßen. Ich habe mit dem Geschaftsführer Sven Karbownik und seine Assistentin Evelina Mladenowa kennengelernt.
Und diesen Mann werde ich nie vergessen. Er war so sympathisch, professionell und vertrauensvoll.
Nach einem Meeting auf der Career in White haben wir mit der Assistentin die notwendigen Unterlagen beschprochen und erledigt. Ich bin so unglaublich glücklich, dass ich mit dem Geschäftsführer, Sven Karbownik in regelmäßigen Kontakt war. Er hat nie aufgehört um meine Interesse zu kämpfen, meine Rechte zu beschützen. Wir haben alle wichtigen Entscheidungen besprochen und zusammen getroffen.
Der nächste Schritt war das mir Herr Karbownik zu einem Vorbereitungskurs auf die Fachspracheprüfung geraten hat. Er hat die Reise organisiert, die Wohnung und den Kurs und alles erst einmal bezahlt.
Bei diesem Kurs, er dauerte 4 Wochen und war 4 Stunden täglich konnte ich mich nicht nur für die Struktur und Ablauf der Prüfung, sondern für die zukunftige Kommunikation in den Kliniken vorbereiten. Vielen Dank an die SLM Sprachschule und Herrn Leo.

Während meines 4 wöchigem Aufenthalts in Berlin lebte ich in einer Wohnung mit Wohnzimmer Schlafzimmer Küche und Bad. Meiner Vermieter waren super nett. Vielen dank Familie Scheuch für die angenehme Zeit.
Ich konnte mich nicht nur meinem Kaffee mit dem Hund in den breiten Garten genießen, sondern auch ganz locker im Schwimmbad. Abends hatte ich eine ganze Etage also meine zur Verfügung um ruhig meine Hausaufgaben zu schreiben.

In Rahmen des Kurses musste ich nach Hamburg fahren um die Prüfung zu bestehen. Das war für mich der schrecklichste Teil, meines Wegs. Ich bin so ein glücklicher Mensch, dass ich mit dieser Schwierigkeit nicht allein zurechtkommen musste.
Sven Karbownik hat meine Reise perfekt wie immer organisiert, und wir haben uns mit seinem Freund namens Kai an dem Busbahnhof getroffen.
Ich war innerlich nervös und bedrückt wegen der Prüfung, aber die Atmosphäre hat sich relativ schnell geändert. Wir waren zum Essen in einem Restaurant gegangen. Sven hätte den Vorschlag seinen Freund als Patient sich bei mir vorzustellen, um eine Anamnese durchzuführen. Das war die Übung für die Fachspracheprüfung ein paar Stunden später.
Zuerst war es schwierig für mich private Frage zu stellen und so aufgeregt mich auf das Anamnesegespräch zu konzentrieren. Kai hat mit Vergnügen ganz locker auf meine Fragen geatwortet, so dass ich ohne Schwierigkeiten seiner Krankheit durch den Leitszmptomen erkannt und den Behandlungsplan ausführlich auf detsch erklärt habe. Wir haben zusammen richtig viel Spaß gemacht und es hat mich unglaublich von der bald bevorstehenden Prüfung abgelenkt und doch trainiert.
Nachdem wir mit Kai uns verabschiedet haben, waren wir mit Sven auf den Weg nach der Ärztekammer.
Er hat mich menschlich so viel unterstützt, sein Dasein hat mich einfach essentiell unterstützt.
Der Mensch an dem ich vollig vertraue war neben mir und ich konnte meine Fachsprachkentnisse den Prüfern selbewusst beweisen. Nach der Prüfung hat mich Sven von dem Wartezimmer abgeholt.
Ich dachte, dass ich sofort danach die Reise nach Berlin nehmen muss und mich innerlich zu bedauern, weil ich eventuell die Prüfung nicht bestanden habe. Aber Sven sagte nein Nadya wir besichtigen noch ein wenig Hamburg, ich lasse dich nicht einfach so nach Berlin fahren.
Wir sind zusammmen in Hamburg spazieren gegangen um ein bisschen die Sehenswürdigkeiten der Stadt zu besichtigen. Es war so schön da und die Atmosphäre war so hervorragend, dass ich dieser Momenten noch mal erleben will.
Nachdem ich in Berlin angekommen war, habe ich viel geschlafen. Am nächsten Tag habe ich mein JA per E-mail von Ärztekammer Hamburg bekommen. Mit zitternde Stimme habe ich Sven angerufen und dieschönste Nachricht meines Lebens mitzuteilen. Ich war so stolz darauf, das Sven vonmir nicht enttäuscht war. Ich hatte meine Prüfung bestanden und am Ende Juli habe ich persönlich meine Approbtionsurkunde in Hamburg bekommen. Es war alles wie ein Traum, von dem ich noch nicht aufgewacht bin.
Ich dachte dass es sehr lange dauert, bis die Vorstellungsgespräche organisiert werden können. Im Gegenteil. In Rahmen von ein Paar Tagen war ich nochmal nach Deutschland unterwegs.
Die Kollegen von Certa hatten für mich 2 Interviews organisiert. Mit jeder Kleinigkeit, die Reise war gebucht und bezahlt, und wir haben für die Interviews mit den Chefärzten trainiert. Ich wusste wo ich wann sein werde und wo ich schlafe.
Nur der, wer wirklich Erfahrung mit Certa Medical genossen hat, weiß genau, was ich meine. Dank Sven, seine ausführliche Hinweise für meine Reise und Vorbereitung für die Vorstellungsgespräche in Erfurt sowie Herford habe ich am Ende von beiden Kliniken ein „ Ja“ bekommen.

Jetzt ist schon meine zukunftiger Arbeitsplatz und meinen Unterkunft organisiert. Unglaublich aber war, hat sich Sven der ganzen Zeit für meine Rechte und Interesse gekämft. Jetzt weiß ich genau wo ich wohnen würde, wo und wann ich mit der Arbeitet anfangen soll. Ich weiß jetzt schon Bescheid wie ich dem Weg nach meinen normalen und rechtlichen Weg eingehen muss. Ich weiss wo ich mich anmelden soll, ich weiss wie eine Steuernummer bekomme und wie ich Mitglied bei Ärztekammer werde und alless mögliche.

Ich bedanke mich ganz herzlich bei Certa medical und besonders der Geschäftsführer Sven Karbownik. Ein unglaublich toller Profi, Mensch sowie für mich persönlich Freund. Ich wünsche alle meine Kollegen, die sich in Deutschland arbeiten wollen, Kontakt mit Sven herzustellen und sich zu bemühen, alle seine Hinweise nachzufolgen, weil er viel Erfahrung hat und weiß ganz genau, wie unser Traum zur Erfüllung gebracht werden kann. Vielen Dank liebes Certa Team.

 


Dr. Angel T.

Die Geschichte einer erfolgreichen Zusammenarbeit

Die Geschichte hat mit einem Telefongespräch mit der Vertreterin der Firma Certa in Plovdiv, Frau Mladenova, angefangen. Schon nach wenigen Minuten war für mich klar, dass ich genau die Dienstleistungen dieser Firma brauche, um eine Spezialisierung in Neurologie in Deutschland zu bekommen. Dann folgte ein Besuch im Firmenbüro in Plovdiv. Dort habe ich exakte Anweisungen sowie auch die Liste aller erforderlichen Unterlagen von Frau Mladenova erhalten. Ich möchte meine Geschichte unter Berücksichtigung einiger Aspekte schildern.

Kommunikation: diese erfolgt telefonisch und schriftlich (per E-Mail) mit Frau Mladenova, die buchstäblich alles mit mir miterlebt hat. Mit Herrn Karbownik haben wir per E-Mail kommuniziert. Er antwortete sehr schnell. Er hat mir sogar an dem Tag nach seiner Operation unter Vollnarkose geschrieben. Mit Frau Pepelnik haben uns wir per Viber und E-Mail ausgetauscht. Sie war die Verbindung zwischen mir und den Kliniken, bis ich einen Vertrag abgeschlossen habe. Mit ihr habe ich Vorstellungsgespräche geübt, was mir sehr geholfen hat.

Schulung: es wurden zwei sehr nützlichen Schulungen durchgeführt. Die Erste war ein Online-Unterricht in „Kommunikation auf Deutsch“ (60 Stunden) durch die Firma Brida, über die ich schon Bewertungen geschrieben habe. Diese finden Sie auf der Internetseite von Brida und in Facebook. Die zweite Schulung war die Durchführung von zwei Vorstellungsgesprächen mit Frau Pepelnik.

Meine Reisen (Flug und Übernachtungen) waren von der Firma gut organisiert. Ich war stets über die Vorstellungsgespräche und die Hospitationen in Deutschland informiert. Frau Mladenova stand mir zur Verfügung, selbst außerhalb ihrer Arbeitszeit. Frau Pepelnik erstellte sehr schnell und genau meinen Fahrplan. Und, glauben Sie es mir, es ist nicht einfach den Fahrplan für einen Bulgaren, der zum ersten Mal die öffentlichen Verkehrsmittel in Deutschland benutzt, verständlich zu erstellen.

Ich wurde auch bezüglich des Arbeitsvertrages beraten. Die Firma hat meinen Arbeitsvertrag genau geprüft, damit ich nicht arbeitsrechtlich benachteiligt bin.

Nach dem Vertragsabschluss bekam ich Unterstützung bezüglich meiner ersten Schritte in Deutschland (Wohnung, Anmeldung, Versicherungen etc.). Die Gespräche mit den Vermietern wurden persönlich von Herrn Karbownik durchgeführt. Zum Schluss hatte ich eine voll eingerichtete und preisgünstige Wohnung ohne Kaution bekommen. Frau Pepelnik hatte für mich einen guten Plan erstellt, sodass ich an einem Tag alle meine Behördengänge erledigen konnte.

Zum Schluss möchte ich Ihnen das Geheimnis der erfolgreichen Zusammenarbeit mit Certa mitteilen. Es liegt im Wort „Zusammenarbeit“. Es ist sehr wichtig, dass der Bewerber sehr schnell und präzise die Anweisungen der Firma befolgt. Wir als Bewerber dürfen nicht passiv bleiben, denn Nichts erledigt sich von selbst. Certa organisiert vieles, aber ohne die Hilfe der Bewerber, ist es dem Unternehmen nicht möglich, alles zu schaffen. Damit wir als Bewerber eine Arbeitsstelle bekommen und die Firma ihr Honorar (wird vom Krankenhaus bezahlt, nicht von uns), sind die Bemühungen der beiden Seiten notwendig. So kommt es am Ende zu einer Win-win-Situation.

Bei einigen Fragen von Kollegen diesbezüglich, stehe ich gerne zwischen 18.00 und 21.00 Uhr /Ortszeit in Deutschland /zur Verfügung. Wenn ich nicht gleich beantworte, dann bin ich zur Arbeit. Melden Sie sich bitte am nächsten Tag noch einmal an.

Mit freundlichen und kollegialen Grüssen,

Dr. Angel Terziev
Tel.: 00491746740614
Wiber: 00491746740614
Е-mail.: fiziostimul@abv.bg

 


Dr. Garanfil N.

Originaltext (Russisch)

Благодаря “Certa Personalmanagement” я нашла работу  в одном из лучших клиник в Германии. Я узнала от моих друзей, что есть такая фирма, которая очень помогает врачам в этой трудной дороге. Они не только помогают найти работу, но и поддерживают в эгзаменах, как Фахшпрахпрюфунг и Пациенткоммуникационтест. После стольких хороших мнений я обратилась к ним. И после два дня как только я все нужные документы отправила им, Свен Карбовник сообшил что одна клиника (моя любимая клиника :)) приглашает меня на собеседование. Не смотря что я сама столько раз отправляла Бевербунг в эту клинику, к сожалению я не смогла получить позитивный ответ. Но с помощью “Certa Personalmanagement” я наконец-то получила эту работу. И в конце хочу сказать что, человек всегда чувствует поддержку и заботу в “Certa Personalmanagement”. Это как одна большая и дружная семья, которая в каждой трудной момент рядом с тобой :).

Dank “Certa Personalmanagement GmbH” habe ich eine Arbeitsstelle in einer der besten Kliniken in Deutschland gefunden. Von meinen Freunden habe ich gehört, dass es eine Firma gibt, die die Ärzte auf diesem schwierigen Weg unterstützt. Das Team von „Certa“ unterstützt Sie nicht nur bei der Arbeitssuche, sondern auch bei dem Absolvieren der Fachsprachenprüfung und des Patientenkommunikationstests.  Nachdem ich so viel gutes über das Unternehmen erfahren habe, wandte ich mich an „Certa“ und habe dort meine Unterlagen eingereicht.  Zwei Tage später teilte mir Sven Karbownik mit, dass ich zum Vorstellungsgespräch (in meinem LiblingsklinikumJ) eingeladen wurde. Obwohl ich mich so oft in diesem Klinikum beworben hatte, erhielt ich keine positive Rückmeldeung. Durch Unterstützung von „Certa Personalmanageent GmbH“ habe ich dort endlich eine Stelle bekommen. Zum Schluss möchte ich noch sagen, dass man die Untestützung und Fürsorge der „Certa Personalmanagement GmbH“ spürt. „Certa“ ist wie eine Großfamilie, die in jeder schwierigen Situationen bei dir ist.

 


Emel M., Assistenzärztin in der medizinischen Fachrichtung “Neurologie”

Meine Zusammenarbeit mit dieser Vermittlungsfirma begann gleich, nachdem ich meine Deutschprüfung im Niveau B2 erfolgreich bestanden habe. Von dieser Firma habe ich aus meinen Kollegen erfahren, die sehr damit zufrieden waren. Ich wollte einfach Information darüber bekommen, was ich machen soll, um einen Arbeitsplatz in Deutschland zu bekommen.
Dank der schnellen Information aus der Firmenvertreter in Varna – Irena Hristova (der ich mich hiermit auch dafür bedanken möchte), habe ich möglichst schnell alle für die Approbation in Deutschland erforderlichen Unterlagen gesammelt.
Später hatte ich das Vergnügen, mit dem Leiter der Firma – Herr Karbownik, mich persönlich bekannt zu machen und danach mit ihm zu arbeiten. Er hat mich für mein erstes Vorstellungsgespräch und meine erste Hospitation ausgebildet. Ich kenne auch Frau Pepelnik, die eine Vermittlungsfunktion zwischen mir und allen eventuellen Arbeitsgebern ausübte.
In der ganzen Zeit standen mir alle aus der Firma zur Verfügung – bei Fragen, sowohl wegen dem Arbeitssuchen, als auch danach. Ich bedanke mich herzlich des ganzen Teams Certas, alle haben mir bei der Erfüllung meines Traums in Deutschland geholfen!

 


Frau Dr. Alexandra V.

Mein Name ist Alexandra V. Juli 2016 habe ich das Studium an der Medizin-Hochschule in Temesvar (Timisoara) beendet und ich möchte hiermit meine Erfahrungen mit der Firma certa-medical darstellen. Ich kann diese Firma mit dem höchsten Vertrauen und Ehrlichkeit immer nur empfehlen. Es kann unglaublich scheinen, dass es so vieles Positives über eine Firma zu sagen gibt, welche Arbeitsplätze vermittelt. Ich selbst habe jedoch innerhalb von 2 Wochen 2 Jobs an 2 Kliniken vermittelt bekommen. Natürlich musste ich mich dann für eine der Arbeitsstellen entscheiden. Schon von Anfang an habe ich gesagt, dass innerhalb eines Monates eine Arbeitsstelle brauche und zu meinem Glück hat es noch weniger gedauert.

Die Personen mit denen ich in Kontakt war sind Frau Jartz und Herr Karbownik. Ich hätte nicht gedacht, bei einer Arbeitsvermittlungsfirma so viel Seriosität und Hilfsbereitschaft zu finden und auch jegliche Frage beantwortet zu bekommen, egal wie umständlich oder spät abends gestellt…

Ich war im permanenten Kontakt mit Herrn Karbownik und ich bin ihm besonders dankbar dafür, dass er sich um alle organisatorischen Aspekte gekümmert hat, von den Vorstellungsgesprächen bis zu der Buchung von Unterkunft und Flug. Ich musste gar nichts bezahlen. Vor meinem ersten Interview habe ich mit Frau Jartz geübt. Sie war ständig besonders freundlich und mit einer ansteckenden positiven Energie, welche mir die Zuversicht gegeben hat, bei jedem Interview den allerbesten Eindruck zu hinterlassen. Wir haben zusammen verschiedene Fragestellungen durchgeübt und es stellte sich später heraus, dass diese Fragen auch von den Abteilungsleitern im Rahmen des Interviews gestellt wurden. Es war somit für mich wirklich hilfreich und das brachte auch den Erfolg. Ohne zu übertreiben, kann ich sagen, dass ich das „Geheimnis“ entdeckt habe: J Herr Karbownik hat eine selten anzutreffende Geduld, er hat mir während des ganzen Prozesses geholfen. Er half mir, einen Arbeitsplatz zu finden, aber auch weiter, sogar mit der Ermittlung einer Wohnung. … und all das, ohne Kosten für mich!!! Ich weiß wie das ist eine Hochschule zu absolvieren und dann erfahrungslos und voller Bangen auf die Suche nach Arbeit zu gehen, ohne zu wissen, in welche Richtung zu gehen und dabei im Hinterkopf alle negativen Geschichten über die Arbeitsvermittlungsfirmen zu haben. Ich weiß wie das ist Angst zu haben, sich an eine solche Firma zu wenden, ich habe das selbst erlebt und habe lange gezögert bis ich mich selbst an eine Arbeitsvermittlungsfirma gewendet habe. Glücklicherweise habe ich dann diese Firma gefunden, die mir von jemandem empfohlen wurde. … Diese Leute können dir schnell einen Job finden; wichtiger war es jedoch für mich, als ängstliche Person die sich vor all dem fürchtet, was neu und unbekannt ist, dass mir jederzeit alles Schritt für Schritt erklärt wurde, bis ich das Ganze verstanden habe und dass wir jederzeit offen über alle Aspekte unserer Zusammenarbeit sprechen konnten. Es war eine echte Freude mit Certa-medical zusammenzuarbeiten und es tut mir leid, nicht schon bei der Beendung des Studiums im Juli 2016 davon gewusst zu haben. Es hätte mir viel Geld und Zeit erspart.

 


Dr. med. Stanislava M.

Mein Name ist Stanislava M. und ich bin Ärztin von Beruf. In meinem starken Bestreben, eine qualitativ hochwertige Spezialisierung zu erwerben, sowie bessere Möglichkeiten für eine Verwirklichung zu bekommen, habe ich die, für mich und meine Familie wichtige Entscheidung getroffen, meine berufliche Entwicklung in Deutschland zu erfahren. Eine solche Entscheidung ist ein auβerordentlich bedeutender Schritt und erfordert die Unterstützung eines kompetenten Vermittlungsunternehmens, welche ich von „Certa medical” bekommen habe.
Nach langwieriger und erfolgloser Erfahrung aus selbstständigen Bewerbungen in verschiedenen Kliniken in der Bundesrepublik Deutschland und nach einem ebenso erfolglosen Versuch mit einer anderen Firmen, hatte ich das Glück, „Certa” kennen zu lernen. Schon nach meiner ersten E-Mail an Frau Hristova habe ich ein Angebot bekommen, mit Herrn Karbownik ein Gespräch zu führen. Da meine Kenntnisse der deutschen Sprache nicht auf dem notwenigen Niveau waren, was für eine Genehmigung notwendig war, hat Frau Hristova sämtliche Vorbereitungen getroffen, damit ich einen Sprachlehrgang besuche. Nach erfolgreichem Abschluss und Erwerb eines Sprachzeugnisses der Stufe B2 folgten neue Gespräche mit Frau Hristova. Sie erklärte mir ausführlich die Einzelheiten in Bezug auf die Vorbereitung der notwendigen Unterlagen für die Genehmigung. Frau Hristova erwies sich als äuβerst geduldig und beantwortete sämtliche meiner Fragen aufmerksam, die sich während der Sammlung von Dokumenten ergaben. So habe ich, dank der kompetenten Unterstützung von „Certa”, auch dieser Schritt in Richtung Deutschland ohne Schwierigkeiten vollzogen. Es folgte ein persönliches Gespräch mit Herrn Karbownik im Juli. Er erläuterte mir ausführlich jede einzelne Etappe und jeden bedeutenden Moment für das Leben und Arbeiten in Deutschland. Ich bin äuβerst dankbar und bewerte die Unterstützung von „Certa” und persönlich von Herrn Karbownik hoch, da trotz meiner fehlenden Berufserfahrung bis zum gegenwärtigen Moment, sie die Verantwortung übernommen haben, mich auf meinem Weg nach Deutschland zu begleiten – nicht so, wie bei anderen Unternehmen, die mir genau aus diesem Grund eine Absage erteilten. Nach dem Erwerb der Genehmigung war ich positiv überrascht von der kurzen Zeit, in der ich bereits Angebote für eine Hospitation erhalten habe. Während der Vorbereitung für das bevorstehende Vorstellungsgespräch und die Hospitation hat „Certa” absolut kostenfrei einen zusätzlichen Intensivlehrgang für mich organisiert, in dem alle Einzelheiten in Verbindung mit Fragestellungen behandelt wurden, sowie die angebrachte Verhaltensweise u.a. beim Vorstellungsgespräch. Die eigentliche Hospitation wurde von der Firma „Certa” organisiert; ich bekam für jeden einzelnen Schritt Anweisungen und ausführliche Information, die nur auf Kosten der Firma „Certa” waren.
Die Zusammenarbeit mit Firma „Certa” war erfolgreich und meine Anstellung in Deutschland ist Tatsache. Ich bedanke mich herzlich beim Team von „Certa” für ihre Bemühungen, für die Korrektheit und die Aufmerksamkeit, mit welchen sie ihre Bewerber behandeln, für ihr Verständnis und nicht zuletzt für die menschliche Haltung. Dank der von ihnen geleisteten Arbeit habe ich die Möglichkeit bekommen, meinen Traum zu verwirklichen. Ich empfehle allen Kollegen, die sich entschieden haben, in Deutschland zu arbeiten, sich an die Firma „Certa” zu wenden. Es ist ein Unternehmen, für das Loyalität, Qualität und Professionalität an erster Stelle stehen. Herr Karbownik, wie auch das Team der Firma „Certa” sind Profis und ich kann von ihnen behaupten, dass sie äuβerst zuverlässig sind.

Mein Name ist Denitsa D. und ich bin Ärztin von Beruf. Meine Entscheidung, in Deutschland zu arbeiten beruhte auf mein Bestreben, mich beruflich und persönlich besser entwickeln zu können.
Als ich mit Frau Hristova in Kontakt getreten bin, habe ich bereits über ein Zertifikat für das notwendige Sprachniveau der deutschen Sprache verfügt, und wir starteten zusammen die Vorbereitung meiner Unterlagen für den Erwerb einer Genehmigung.
Die Gespräche mit Herrn Karbownik, Frau Nikolaus und Frau Jartz aus den Büros in Deutschland erwiesen sich als äuβerst erfolgreich. Alle Teammitglieder von Certa waren mir gegenüber sehr freundlich und geduldig, sowie stets bereit, mich bei der Vorbereitung meiner Bewerbung zu beraten und zu unterstützen.
Für mich wurden zwei Hospitationen organisiert, die meinem Wunsch für eine kleinere Stadt und ein kleineres Krankenhaus erfüllten. Alles war für mich ausgezeichnet vorbereitet und völlig kostenfrei. Nach der zweiten Hospitation haben wir zusammen mit Herrn Karbownik die Angebote beider Krankenhäuser besprochen, und dank seiner großen Erfahrung, das bessere Angebot angenommen.
Ich bedanke mich aufrichtig bei Frau Hristova, Herrn Karbownik und beim Team von Certa für die Professionalität und für die persönliche Aufmerksamkeit jedem Bewerber gegenüber.
Ich wünsche allen, die sich dazu entschlossen haben, mit Certa Gmbh ein neues Leben in Deutschland anzufangen, viel Erfolg!

 


Dr. Andra G.

Mein Name ist A. G. und von Beruf bin ich Arzt. Im vierten Hochschuljahr habe ich mich entschlossen, die deutsche Sprache zu lernen, um die Option haben zu können, meine Ausbildung in Deutschland fortzuführen. Dies Falls die Bedingungen in meinem Heimatsland nicht meinen Erwartungen entsprechen sollten. Nach einem Jahr Ausbildung in Rumänien habe ich entschlossen, einen Arbeitsplatz im Ausland zu suchen. Anfangs habe ich auf die Hilfe einer Arbeitsvermittlungsfirma verzichtet und habe mich direkt bei mehreren Krankenhäusern in Deutschland beworben. Dazu habe ich aber keine Zusagen bekommen. Im April habe ich dann entschlossen, doch auf eine Arbeitsplatzbörse zu gehen, wo ich dann Frau Ferenczi von Certa kennengelernt habe. Kurze Zeit darauf kam ein telefonisches Gespräch mit Herrn Karbownik, dem ich detailliert meine Interessen geschildert habe und die Hilfestellung von Seiten der Firma Certa erklärt bekommen habe. Somit begann ich dann den langwierigen Prozess der Ansammlung der nötigen Unterlagen für die Approbation. Zu jeder Unklarheit bekam ich aber prompt Unterstützung von Frau Ferenczi.
* Es war dann im Juli, als ich Herrn Karbownik auch persönlich kennenlernen konnte, bei einer Job-Börse in Temeswar. Seine Gutmütigkeit und Geduld haben mich beeindruckt. Er erklärte mir, dass ich für die Erteilung der Approbation in Deutschland zwei Möglichkeiten hätte: mich an der Ärztekammer Hamburg zu bewerben, wo ich dann eine Fachsprachenprüfung ablegen müsse und in höchstens 3 Monaten den erwünschten Arbeitsplatz zugeteilt bekommen würde, oder, als zweite Option, alle meine Unterlagen an den bayerischen Ärzteverband einzureichen, da keine Prüfung abzulegen habe, aber wegen der Bürokratie der ganze Prozess von der Erteilung der Approbation bis zum gewünschten Job viel langwieriger ist. Ich entschied mich für die erste Option, und in kurzer Zeit konnte ich alle nötigen Unterlagen an Herrn Karbownik nach Hamburg schicken. Er kümmerte sich ab dann um alle Angelegenheiten bis ich einen Termin zu der Prüfung bei der Ärztekammer Hamburg zugeteilt erhielt.
Für die Prüfung habe ich mich ungefähr 6 Wochen lang vorbereitet, wobei mir sowohl Frau Ferenczi wie auch Herr Karbownik freundlicherweise permanent geholfen haben, sei es mit Lehr- und Informationsmaterial oder mit Ratschlägen. Jedwelche Ungereimtheit wurde prompt geklärt. Im September wurde ich dann von der Firma Certa informiert, dass ich Ende des Monates zur Prüfung geladen wurde. Herr Karbownik hat die lang ersehnte Reise dann organisiert, alle Kosten (Prüfungsgebühr, Transport und Unterkunft) wurden von der Firma Certa gedeckt. Am ersten Tag in Hamburg konnte ich mich zuerst entspannen. Herr Karbownik selbst hat mich am Flughafen empfangen, zum Hotel gefahren und dann auch die Sehenswürdigkeiten in der Stadt vorgestellt. Inzwischen haben wir natürlich auch Details zu meinem erwünschten Job besprochen, und abends haben wir dann auch den Ablauf der Prüfung simuliert. Am nächsten Tag, gegen Abend, wurde ich dann bei der Ärztekammer Hamburg erwartet und habe mich da der Prüfung gestellt. Der Prüfungsausschuss bestand aus drei Ärzten, einer von ihnen spielte den Patient. 20 Minuten lang führte ich ein Gespräch mit dem Patienten, dann hatte ich weitere 20 Minuten Zeit, um einen ärztlichen Brief zu erstellen, der alle Daten nach der Anamnese enthalten sollte. Er sollte auch die positive Diagnose, die differenzielle Diagnose, Empfehlungen und Behandlungen enthalten. Die nächsten 20 Minuten habe ich dann den Fall mit den Ärzten des Prüfungsausschusses besprochen und in dem letzten Teil habe ich ein Blatt bekommen, auf dem verschiedene ärztliche Fachbegriffe eingetragen waren, welche ich dann schriftlich beschreiben musste. Zu Ende der Prüfung wurde ich von Herr Karbownik erwartet und wir haben zusammen in einem Bierhaus eine erwartete zukünftige positive Antwort gefeiert. Schon am nächsten Tag wurde ich von der Ärztekammer benachrichtigt, dass ich aufgenommen wurde und dass ich in kurzer Zeit die Approbation erhalten werde.
Zwei Wochen nach meiner Wiederkehr nach Rumänien hat mir Herr Karbownik mehrere Arbeitsangebote unterbreitet, welche meinen Vorstellungen entsprachen und im Oktober war ich schon in Deutschland bei den Vorstellungsgesprächen. Die ganze Reise wurde wieder sehr gut organisiert, die Kosten wurden von der Firma getragen. Das erste Vorstellungsgespräch bestand eigentlich aus 2 Tagen Hospitation. Am ersten Tag wurde mir die Klinik mit allen Abteilungen vorgestellt, wobei ich den Ablauf eines Arbeitstages beobachten konnte. Die ganze Belegschaft war mir gegenüber sehr gastfreundlich und höflich. Am zweiten Tag hatte ich eine Besprechung mit dem Abteilungsleiter. Diese ist sehr günstig abgelaufen, denn ich wurde gleich in ihr Team aufgenommen. Hinterher bin ich zum nächsten Ort gefahren, wo das Interview ebenfalls mit dem Abteilungsleiter geführt wurde. Dieser war auch sehr höflich und offen.
Während meiner ganzen Reise in Deutschland war ich in permanentem Kontakt mit Herrn Karbownik, der jederzeit verfügbar war. Nachdem ich auch den Arbeitsvertrag unterschrieben habe, hat Herr Karbownik eine Wohnung für mich gesucht und ich wurde weiter beraten zu jedem Schritt, den ich bei meiner nächsten Reise nach Deutschland zu machen hatte. So hat mir die Firma Certa in weniger als 3 Monaten die viel ersehnte Arbeitsstelle vermittelt, in einem wunderbaren Städtchen, nahe an Hamburg. Ich möchte mich bei dem ganzen Team von Certa für die Mithilfe bedanken, insbesondere bei Herr Karbownik. Ich kann nur voller Vertrauen auch meinen Kollegen die Firma Certa Personalmanagement empfehlen.

 


Samer M.

Ich möchte mich zuerst vorstellen: Ich heiße Samer M. und bin in Timisoara, Rumänien geboren. Ich habe hier auch die Universität für Medizin und Arzneiwissenschaften “Victor Babes” besucht. 2013, als ich noch im fünften Jahr meines Studiums war, habe ich mich entschieden, nach Abschluss nach Deutschland zu kommen. Ich suchte zuerst einen Sprachunterricht für Deutsch und 2014 begann ich dann damit. Es war kein leichter Weg, doch ich war entschlossen meine Ausbildung in Deutschland anzufangen. Im sechsten Studiumsjahr bin ich auf das Sprachniveau B1 gekommen, die Mindestanforderung für die Approbation war jedoch B2. Rein theoretisch ist es ein kleiner Unterschied, praktisch jedoch ein großer Sprung – wenigstens für mich. Ich habe damit angefangen, alleine zu lernen und es war gar nicht einfach. Ich wusste, dass ich gleichzeitig mein Studium in kurzer Zeit zu Ende führen sollte und ich suchte Möglichkeiten, auszureisen.
So kam ich zu der Jobbörse „Careers in white“ … und ich habe es auch heute noch vor Augen, wie ich da zur Tür hineinging und mich umschaute, jedoch kein für mich passendes Angebot vorfinden konnte. Ich war dabei, mit einem bitteren Nachgeschmack von dort wegzugehen, als ich zu meiner linken Seite ein Angebot ausgeschildert sah, das mir attraktiv vorkam. Eine elegante Frau, mit einem ständigen Lächeln im Gesicht, sprach mich an. Wir machten Bekanntschaft – es war Frau Szuszanna. Wir sprachen zuerst Deutsch miteinander. Ich erklärte ihr, dass ich entschlossen war, auszuwandern. Sie stellte mir das Angebot von Certa Medical vor, mit allen Details. Sie versicherte mich, dass ich bei Certa Medical in guten Händen sei, wenn ich entschließen sollte, mit ihnen weiterzumachen. Ich hatte nur ein Formblatt mit meinen Kontaktdaten auszufüllen und ich ging dann erleichtert weg.
In den darauffolgenden Tagen rief mich Frau Szuszanna an und ab da lief alles perfekt ab. Ich führte mein Studium erfolgreich zu Ende und dann gab es für mich nur noch das Erlernen der deutschen Sprache. Einen Monat später traf ich dann offiziell Herrn Karbownik zu einem Vorstellungsgespräch. Ein relaxter und humorvoller Herr, mit Antworten für alle meine Fragen.
Danach lief alles einwandfrei. Certa Medical unterstützte mich voll in meinem Lehrvorgang für den Sprachtest und mit Hilfe von Frau Gabriela Muntean erweiterte ich meine Sprachkenntnisse insoweit, dass ich die Sprachprüfung problemlos bestehen konnte. Danach erhielt ich die Approbation, ein Prozess der ohne die Mithilfe des Teams von Certa Medical sehr lange gedauert hätte. Herr Karbownik und sein Team haben für mich alles Mögliche getan und mich sowohl finanziell, als auch moralisch unterstützt. In einer (rekord-)Zeit von drei Wochen erhielt ich meine Approbation. Es folgten Vorstellungsgespräche, und da lernte ich Frau Kim Nikolaus kennen. Sie half mir vollkommen mit der Suche nach einem Arbeitsangebot, mit der Anstellung in einem Krankenhaus, wo eine angenehme Arbeitsatmosphäre herrscht, in der Suche nach einem Ort, der mir nicht nur einen Job, sondern auch ein völlig neues Leben bieten konnte. Frau Nikolaus war mir gegenüber ständig hilfsbereit, ständig mit einem Lächeln im Gesicht. Dank der Firma Certa Medical und insbesondere dank dessen Leiter, Herr Sven Karbownik, arbeite ich jetzt als Arzt in Deutschland. Ich habe meine Zeit als Assistenzarzt in einer wunderbaren Stadt begonnen, mit viel Potenzial und in einem jungen Team, das bestrebt ist, sehr viel von seinem Wissen weiterzugeben. Certa Medical hat mir nicht nur einen Arbeitsplatz vermittelt, sondern auch hilfsbereite Leute, die mich ständig unterstützen, mit anderen Worten, ein Team von Freunden. Somit empfehle ich Certa Medical als eine Firma, welche jedem Kandidat eine Zukunft sichern kann.

 


Ivanka A.

Ich heiße Ivanka A. Seit einem Jahr arbeite ich mit „Certa medical“ zusammen und bald ziehe ich nach Deutschland um, um eine neue Arbeit zu beginnen. Ich fühle mich aufgeregt, weil das ein neuer Anfang für mich und für meine Familie ist.

Ich möchte über unsere Zusammenarbeit erzählen und meinen GROßEN Dank allen, die zur Erfüllung meines Traums beigetragen haben, aussprechen. Jeder wählt seinen eigenen Berufsweg selbst aus. Wenn ihr, liebe Kolleginnen und Kollegen, Euch dafür entschieden habt, аus einem oder anderem Grund, eure Berufsrealisation in Deutschland weiter zu entwickeln und Ihr Unterstützung in Bulgarien sucht, könnt ihr das nur bei einer Firma finden – „certa“. Diese Firma ist ein ernsthafter, korrekter und verantwortlicher Partner bei den Verhältnissen zu ihren Bewerbern. Die Zeit, in der Ihren Wunsch in Erfüllung geht, hängt von Ihrer Verantwortung und Ambition ab. Ich habe mich dafür entschieden, den langen Weg zu wählen, weil meine Sprachkenntnisse nicht gut waren, was erforderlich für diesen Beruf ist.

Ich habe eine 16-17 jährige Erfahrung als Krankenschwester in Abteilung für Anästhesiologie und operative Intensivmedizin in Bulgarien und eine nette Familie mit zwei kleinen Kindern. Wegen meiner Berufsverpflichtungen und der Freude, zu Hause meine Familie zu pflegen, hatte ich keine Möglichkeit, das schwierige Deutsch intensiv zu lernen. In der meisten Zeit arbeitete ich mit Frau Irena Hristova aus Varna zusammen. Das ist die Person, die mich durch das ganze Jahr unterstützt hat – in Bezug auf Sprachkurs, Vorbereitung aller Unterlagen, sie hat mich ermutigt und noch größere Unterstützung, die ich in einem Satz nicht beschreiben kann. Sie hatte immer mindestens drei Lösungen eines Problems oder einer Schwierigkeit und es gelingt ihr immer.

Wenn ich sage, dass alles sehr leicht passiert, muss ich lügen. Mein Wunsch, in Deutschland zu arbeiten, erfordert Ambition, Ernsthaftigkeit und Sprachkenntnisse, und den Rest, der nicht wenig ist, machen die Profis von certa für uns. Ich möchte auch großen Dank der Sprachschule „Brida“ aussprechen, vertreten durch Frau Neli Miteva, sowie auch aller Deutschlehrer, mit denen sie zusammen arbeitet. Ich kann behaupten, dass sie in diesem Bereich die besten Profis sind. Vielen Dank Herrn Karbownik für seine Unterstützung während unserer Zusammenarbeit. Ich hatte einige Schwierigkeiten bei meinem Aufenthalt wegen des Vorstellungsgesprächs in Deutschland. Ich hatte ständigen Kontakt mit Herrn Karbownik und Frau Hristova und sie wussten, was mit mir passiert. Noch am ersten Tag hat mir Herr Karbownik die Kontakdaten einer anderen Certa-Bewerberin gegeben, die zum Glück in demselben Krankenhaus arbeitet. Sie hat mir am nächsten Tag bei der Orientierung in der Stadt geholfen. Für zwei Tage ist es nicht leicht, die neue Stadt zu besichtigen und verstehen zu können, ob sie dir gefällt oder nicht. Ich werde nicht wenige Schwierigkeiten haben, meine Familie muss auch umziehen. Das aber, was Certa für uns gemacht hat, denke ich, kann keine andere Firma machen. Ich freue mich darüber, dass wir zusammen gearbeitet haben und ich würde den Kontakt mit Certa auf keinem Fall unterbrechen.

 


Asie H.

In Bezug auf die Anerkennung meines Diploms in Deutschland sollte ich nach Hamburg fliegen. Certa hat alles organisiert – vom Flugschein bis meinen Aufenthalt in Hamburg. Ich machte mir überhaupt keine Sorgen, denn ich wusste, dass ich nicht allein bin und ich mich auf die Hilfe von certa ununterbrochen verlassen kann. Ich war stark von der Tatsache beeindruckt, dass certa eine persönliche Beziehung zu Ihren Kunden hat. Herr Karbownik hat mich z. B. persönlich am Flughafen in Hamburg abgeholt, er hat mich in der Stadt herumgeführt und hat unverzüglich meine Fragen und Wünsche erwidert. Ein Angestellter der Firma hat mich bei allen Treffen und Vorstellungsgesprächen begleitet. Es war mir leichter und gelassener, denn ich wusste, dass ich nicht allein bin und certa sich darum schon gekümmert. Nach der Anerkennung meines Diploms hat das Team von certa sehr schnell reagiert und bald zwei Vorstellungsgespräche für mich vereinbart. Bei dem ersten Vorstellungsgespräch sollte ich zu einer kleinen Stadt fahren, 200 km von Hamburg entfernt. In der ganzen Zeit bin ich mit Herrn Karbownik in Verbindung geblieben und deshalb machte ich mir keine Sorgen. Er hat sich wie immer für alles gekümmert und ich sollte mich nur während des Gesprächs gut vorstellen. Der Aufenthalt in Hamburg war sehr angenehm und ruhig. Während meines zweiten Besuchs in Hamburg war ich „allein“, aber alles war im Voraus genau erklärt – Vorstellungsgespräche, Hotels, die Fahrt. Wir haben alles koordiniert und obwohl mir kein Angestellter der Firma zur Verfügung stand, fühlte ich mich nicht bedrückt. Ich wusste – wenn es etwas Unvorgesehenes passiert, kann das Team von certa sehr schnell und adäquat reagieren. Ich bin von Dank stark erfüllt, weil certa  meinen Traum von einer Beschäftigung in Deutschland in Erfüllung gebracht hat. Ich bin besonders dankbar Frau Mladenova und Herrn Karbownik, die ihnen ihre Arbeit zu Herzen nehmen und das Beste für ihre Kunden machen.

 


 

Valentin M.

Dank Certa Medical ist mein Traum von Arbeit und Leben in Deutschland in Erfüllung gegangen. Ich habe mich in verschiedenen Firmen beworben, aber keine Firma hat ein Vorstellungsgespräch in Deutschland vereinbart, nichts so Certa – und sogar ganz kostenlos (Flugschein, Transportkosten in Deutschland, Übernachtungskosten). Ich bin Röntgenlaborant von Beruf und seit einem Monat arbeite ich mit einem deutschen Arbeitsvertrag. Diese Firma hat einen guten Ruf in Deutschland, was sehr wichtig für das Ergebnis von Vorstellungsgespräch ist. Viel Erfolg wünsche ich allen, die sich dafür entschieden haben und den Wunsch haben, in Deutschland zu wohnen und zu arbeiten.

 


 

Gergana D.

Ich danke der Firma Certa Medical dafür, dass mein großer Traum, in Deutschland zu wohnen und zu arbeiten, in Erfüllung gegangen ist. Noch am Anfang lernte ich die bulgarische Vertreterin der Firma – Evelina Mladenova, kennen und ich war ganz angenehm von ihrem guten Verhältnis zu mir überrascht. Sie ist sehr nett und freundlich. Ich bin ständig im Kontakt mit ihr geblieben und bei eventuellen Fragen meinerseits, stand sie mir jederzeit zur Verfügung – im Vergleich zu anderen Firmen, deren Angestellten noch am Telefon ein verächtliches Verhältnis zu mir hatten. Und das ist natürlich ein wichtiger Schritt für jeden Menschen, der nach gebührenden Aufmerksamkeit und einer korrekten Zusammenarbeit sucht. Innerhalb nur einiger Monate haben mir die Angestellten von Certa bei der Sammlung aller notwendigen Unterlagen geholfen, einschließlich der für die Arbeit in Deutschland wichtigen Anerkennung meines Diploms. Nachdem alle Unterlagen schon fertig gewesen waren, vereinbarte Herr Karbownik nur für eine Woche ein paar Vorstellungsgespräche für mich in Deutschland, und selbst in einigen großen und berühmten Krankenhäusern. Gleich nach meiner Ankunft in Deutschland hat mich Herr Karbownik persönlich am Flughafen abgeholt und seine Kollegin hat mich bei allen Vorstellungsgesprächen begleitet. Während meines Aufenthalts half mir Certa Medical bei dem Suchen und Finden einer passenden Wohnung, sogar bei den Besichtigungen der Wohnungen. Alle angebotenen Wohnungen entsprachen meinen Wünschen. Für mich war es auch sehr wichtig, dass alle Kosten von der Firma Certa Medical übernommen wurden – die Flugscheine, Aufenthaltskosten, 50 % von den Kosten für Übersetzungen und Legalisierung der Dokumente, 50 % von den Deutschkurskosten. In der ganzen Zeit war das Team von Certa Medical nett, freundlich und korrekt. Jetzt wohne ich und arbeite in Deutschland und ich bin sehr glücklich darüber, dass ich meine erwünschte Beschäftigung gefunden habe.

 


 

Svetla. G

Ich möchte mich bei dem Team der Firma Certa für die gesamte Unterstützung bei dem Suchen und Finden meiner neuen Arbeit in Deutschland bedanken. Seit ungefähr zwei Monaten hatte ich versucht, mit der Hilfe anderer Firmen nach Deutschland zu reisen, aber aus einem oder anderem Grund, ist mir das nicht gelungen. Mit Certa habe ich alles genau innerhalb zwei Wochen geschafft. Ich war über den guten Empfang, die Rücksicht auf mich und die freundliche Einstellung zu mir während des Vorstellungsgesprächs entzückt. Noch am selben Tag wurden meine Unterlagen zu verschiedenen Institutionen geschickt und Herr Karbownik hat ein paar Gespräche mit den Leitern einiger Krankenhäuser geführt. In der nächsten Woche hatte ich schon vier vereinbarte Vorstellungsgespräche in Deutschland. Ich möchte hier betonen, dass alle Fahrt- und Übernachtungskosten völlig von certa übernommen wurden. Meine Eindrücke vom viertägigen Aufenthalt sind unvergesslich und unwiederholbar. Alles war auf einem hohen Niveau. Ich bin Herrn Karbownik für seine Pünktlichkeit und Korrektheit, sowie auch Frau Evelina Mladenova für ihre Zuständigkeit, Freundlichkeit und Aufgeschlossenheit sehr dankbar. Dank dieser Menschen mit großen Herzen, die voller Großzügigkeit sind, hatte ich den Erfolg, mich in Deutschland zu verwirklichen, und zwar als Krankenschwester. Noch am Tag des Vorstellungsgesprächs in Deutschland habe ich einen Arbeitsvertrag abgeschlossen, und drei Tage später hatte ich schon eine Stelle in Kursana Villa, wo die Pflege der alten Menschen mit der Pflege in Bulgarien nicht vergleichbar ist. Ich freue mich sehr darüber, dass das Leben mir diese Gelegenheit gegeben hat, mich auf einem höheren Niveau, im Vergleich zu diesem in Bulgarien, verwirklichen zu können.

 


 

Zornitsa P.

Hallo, mein Name ist Zornitsa P. und ich bin Röntgenlaborantin von Beruf. Hiermit möchte ich meinen aufrichtigen DANK an Certa Medical ausdrücken, und genauer an Herrn Karbownik und Frau Evelina Mladenova, speziell dafür, dass sie eine Beschäftigung in meinen Beruf in Deutschland für mich gefunden haben.

Der Flug für das Vorstellungsgespräch war sehr gut organisiert und völlig kostenlos für mich. Die Firma hat 50 % von den Kosten für den Deutschkurs Sprachniveau B2 und für die Übersetzung der Dokumente übernommen. Ich bin sehr entzückt über das persönliche Verhältnis von mir zu Herrn Karbownik und Frau Mladenova. Bei Fragen meinerseits bekomme ich immer eine schnelle und angemessene Antwort. Bei dem ersten Vorstellungsgespräch war ich allein in Deutschland, aber alles war sehr gut organisiert und ich war ständig mit der Firma im Kontakt. Bei dem zweiten Vorstellungsgespräch hat Herr Karbownik mich persönlich abgeholt und im Hotel untergebracht. Bei meiner Heimkehr in Bulgarien war ich angenehm davon überrascht, dass ich eine Stunde nach der Landung des Flugzeugs einen Anruf von Herrn Karbownik bekommen habe. Er wollte sicher sein, dass ich glücklich geflogen war und alles in Ordnung ist. Zurzeit sind wir bei dem Suchen einer Wohnung, aber ich bin sicher, dass wir bald eine Wohnung finden.

Ich möchte mich speziell auch Frau Evelina Mladenova bedanken. Ich glaube, dass Herr Karbownik in ihrer Person eine sehr gute Spezialistin und ausgezeichnete Vertreterin der Firma Certa Medical in Bulgarien gefunden hat. Sie ist immer freundlich, nett und hilfsbereit mit einer zuständigen Antwort oder Meinung.

Ich wünsche allen viel Glück, die sich mit der Hilfe von Certa Medical zu einem neuen Leben in Deutschland entschlossen haben.

Hallo! Heute ist 10. September 2015 und ich möchte noch ein paar Worten schreiben, um mein Glück mit ihnen mitzuteilen. Mit der Hilfe von Herrn Karbownik haben wir am 1. August eine tolle Mietwohnung gefunden und am 3. August habe ich Arbeit angefangen. Alles ist wie mit Zauberstab in Ordnung gegangen, aber ich weiß, dass alles nicht so leicht wird und das bedeutet viele Arbeit von Firma certa. Schon seit einem Monat wohnen wir glücklich und ruhig in Deutschland. Unsere Wohnung ist groß und ist voll repariert, mit wunderschöner Aussicht auf ein altes Schloss. In meiner Arbeit sind alle sehr nett und freundlich. Seit einer Woche ist auch unsere Tochter bei uns. Wir haben volles Glück. Herzlichen Dank, certa, für den tollen Start in meines Berufsleben! Noch ein Mal möchte ich Herrn Karbownik und Frau Eva Mladenova danken, ohne Sie würde das nicht passieren.

 


 

Albena P.

Ich möchte etwas erzählen, worüber ich dachte dass ich es niemals erreichen werde. Ich habe mich um eine Beschäftigung in Deutschland in vielen Firmen beworben, aber ich wurde leider immer enttäuscht. Ich konnte mich nicht damit abfinden, dass ich ganz andere Tätigkeit, als die aus meinen Beruf, nämlich dem Gesundheitsschutz, ausüben muss. Aber eines Tages, als ich meine Dokumente an eine Firma, die medizinisches Personal anwarb, schickte, habe ich meinen langersehnten Traum getroffen – die Firma certa.

Herzlichen Dank an Frau Mladenova und Herrn Karbownik. Das sind nämlich die Menschen, die mir bei der Verwirklichung meines Traums geholfen haben – in Deutschland zu arbeiten. Alles ist jetzt ganz gut organisiert – vom Anfang mit der Vorbereitung der Dokumente, durch den Erwerb der Deutschkenntnisse bis zum Vorstellungsgespräch. Ich konnte das alles nicht glauben. Während meiner Zusammenarbeit mit der Firma certa, entstanden so viele Fragen, wie z.B.: Welche Dokumente brauche ich zur Anerkennung meiner Ausbildung in Deutschland? Wo kann ich besser Deutsch lernen, um meine Deutschkenntnisse zu verbessern? Was für ein Auftreten sollte man während der Vorstellungsgespräche in Deutschland haben? Welche Fragen kann ich erwarten? Auf meine tausende Fragen bekomme ich immer von certa kompetente Antworten und sie waren immer mitfühlend. Die finanzielle Unterstützung von certa ist auch große Hilfe. Ein Deutschlehrer hat mir bei der Vorbereitung auf das Vorstellungsgespräch geholfen. Diese Dienstleistung wurde für mich von der Firma certa bezahlt. Nachdem Herr Karbownik eingeschätzt hat, dass ich zum Vorstellungsgespräch bereit bin, reiste ich nach Deutschland. Ich möchte aber etwas ergänzen – Die Einschätzung von Herrn Karbownik ist sehr präzise und wenn er sagt, dass Sie Ihre Deutschkenntnisse verbessern müssen, ist das also richtig. Es macht kein Sinn, nach Deutschland zu fliegen, damit Sie ein negatives Resultat bekommen – dann ist die Enttäuschung sehr groß. Also wieder zum Vorstellungsgespräch – es war gut organisiert – und nur innerhalb einer Woche. Alles in Deutschland war nicht nur gut organisiert, sondern alles war kostenlos für mich (die Flugscheine, Aufenthaltskosten, sonstige Ausgaben in Deutschland). Den Ort, wo das Vorstellungsgespräch war, musste ich selbst finden, aber ich habe vorher ausführliche Information von Herrn Karbownik bekommen. Ich machte mir keine Sorgen, denn ich wusste, dass ich mich bei eventueller Schwierigkeit auf certa verlassen kann.

Jetzt möchte ich genau das Ergebnis betonen – noch am ersten Vorstellungsgespräch habe ich ein Angebot für eine Arbeitsstelle in Deutschland bekommen. Im Team von certa hat mich beeindruckt, dass sie sich für meine Vorzüge interessierten haben. Sie wollten wissen, ob ich genau diese Stelle wünsche oder ob wir weiter mit den Vorstellungsgesprächen machen sollen. Natürlich war ich auch stark von meinem Aufenthalt im Krankenhaus begeistert – und dann habe ich mich entschieden, dass meine neue Arbeitsstelle genau dort ist.

Heute ist mein Traum schon Wirklichkeit. Aber ohne Frau Mladenova und Herr Karbownik wäre mein Traum nicht in Erfüllung gegangen.

 


 

Vesile S.

Ich heiße Vesile S. Ich bin Arzthelferin von Beruf. Im Sommer 2014 habe ich meine Dokumente in einigen Firmen, die eine Beschäftigung im Ausland bereitstellen, eingereicht. Nur eine Woche später hat mich Frau Evelina Mladenova – die bulgarische Vertreterin der deutschen Firma certa Medical, angerufen, und mir mitgeteilt, dass ich ein vereinbartes Vorstellungsgespräch mit Herrn Karbownik habe. Ich war sehr überrascht von der schnellen Reaktion, vom guten Verhältnis zu mir und von der Aufmerksamkeit von Frau Mladenova für die Bewerber. Bei einem Vertragsabschluss mit der Firma haben die Bewerber keine Verpflichtung für Bezahlung von Gebühren oder Kommissionen. Ein Teil von den Deutschkurskosten – Niveau B1 und B2 und die Reisekosten bei der Reise für die Vorstellungsgespräche mit den Arbeitgebern in Deutschland werden von der Firma komplett übernommen. Außerdem engagierten sie sich mit der Legalisation meiner Diplomurkunde in Deutschland, was eine sehr schwierige Prozedur ist. Im September 2014 ist meine Familie nach Deutschland umgezogen. Hier lernte ich weiter die Sprache, aber ich war ständig mit Frau Mladenova und Herrn Swen Karbownik im Kontakt. Hier möchte ich ihnen für die Aufmerksamkeit, für das gute Verhältnis zu mir und die Fürsorge danken. Sie halfen mir in der ganzen Zeit, wobei sie mir Information gegeben haben und meine Diplomurkunde in meinem Namen legalisiert haben. Nur einige Tage später nach dem Deutschkursabschluss hat certa ein Vorstellungsgespräch für mich in einem renommierten Krankenhaus in Deutschland vereinbart , wo ich jetzt auch angestellt bin. Ich hatte auch später Anrufe von anderen Krankenhäusern bekommen, was dafür spricht, dass das professionelle certa-Team den Bewerbern eine große Auswahl anbietet und die Firma hier in Deutschland einen guten Ruf hat.

Herzlichen Dank Frau Evelina Mladenova und Herrn Swen Karbownik für die Bemühungen und meinen Erfolg.

 


 

Dr. Iliyana L. – Zahnärztin

Ich möchte mich herzlich bei dem Team von certa bedanken, ganz besonders bei Frau Mladenova und Herrn Karbownik. Während des ersten Gespräches mit Frau Evelina Mladenova habe ich nicht erwartet, dass ich schon im Rahmen von 6 Monaten meinen Arbeitsvertrag in Deutschland unterschreiben würde. Frau Mladenova ist eine unentbehrliche Hilfe bei der Vorbereitung der Bewerbungsunterlagen. Sie beantwortet jede Frage zeitnah und kompetent. Herr Karbownik, Kontaktperson in Deutschland und Geschäftsführer von certa medical, organisiert die Reise nach Deutschland und die Vorstellungsgespräche bei den Krankenhäusern. Er richtete sich nach jedem meiner Wünsche, sogar mit meiner Wunsch-Stadt in der ich wohnen und arbeiten wollte. Dank seines guten Rufes hat er es geschafft, bei verschiedenen Kliniken Bewerbungsgespräche für mich zu organisieren. Alles, was mit der Reise und meinem Aufenthalt in Deutschland zu tun hatte, wurde von Herrn Karbownik organisiert – meine Aufgabe bestand nur darin, mich beim Vorstellungsgespräch gut zu präsentieren. Auch nach der Unterzeichnung des Arbeitsvertrages hat er mich weiter bei der Kommunikation mit verschiedenen Behörden in Deutschland unterstützt. Ich habe bereits den beidseitigen unterzeichneten Arbeitsvertrag in der Hand, sowie eine Wohnung in Deutschland.

Ich wünsche allen, die sich dafür entschieden haben, in Deutschland zu leben und zu arbeiten, viel Erfolg.

 


 

Dr. Kamelia I.

Mein Name ist Dr. Kamelia I. und ich bin Ärztin.

Mein beruflicher Werdegang verlief am Anfang in Bulgarien sehr gut doch leider hörte das, trotz aller Bemühungen, mit der Zeit auf.

Doch dann wurde mein Traum erfüllt – die Weiterentwicklung meiner beruflichen Fähigkeiten in einer medizinischen Einrichtung in Deutschland.

Anfang Juli 2015 habe ich bei einem persönlichen Gespräch „Certa medical“ kennen gelernt. Die bulgarische Ansprechpartnerin in Sofia, Frau Mladenova, und den Geschäftsführer aus Deutschland Herrn Sven Karbownik.

Seine Frage werde ich nie vergessen, welche Frist ich mir vorgestellt habe bis wann ich einen Job in Deutschland haben möchte, meine Antwort war „Ende des Jahres“ daraufhin antwortete er gelassen „ Okay“.

Und diese Sätze schreibe ich nur 3 Monate später aus meiner schönen Wohnung in Deutschland. Ich kann mein Glück und dieses Wunder immer noch nicht völlig begreifen.

Herr Karbownik und das gesamte Team von certa medical sind die professionellsten Vermittler die ich kennen lernen durfte. Ich kann mit Worten nicht beschreiben was sie für mich und meine Familie getan haben.

Sehr geehrte Kollegen, falls ihr den Wunsch habt in Deutschland zu leben und zu arbeiten dann seid ihr hier an die richtige Adresse geraten – certa medical, hier ging mein Traum in Erfüllung und euer kann das auch!

Tausend Dank an Herrn Karbownik und das ganze Team von certa medical.

Dr. Kameliya Ivanova

 


 

Dr. Todor U.

Mein Name ist Todor U., und ich bin Arzt von Beruf. Schon bald nach dem Universitätsabschluss habe ich beschlossen, dass es für meine zukünftige berufliche Entwicklung am besten sein würde, Psychiatrie im Ausland, genauer gesagt in Deutschland, zu spezialisieren. Ich habe ca. zwei Jahre die deutsche Sprache erlernt, und habe mich zwischenzeitlich in Bezug auf die Möglichkeiten für eine Spezialisierung orientieren können, indem ich auch die Messe „Karrieren in Weiß“ besucht habe. Genau dort habe ich zum ersten Mal Frau Mladenova und Herrn Karbownik getroffen, sowie weitere Vermittlungsunternehmen. Etwas später, als ich bereits über das erforderliche Sprachzertifikat verfügte, und vor der Wahl stand, mich für die Zusammenarbeit mit einem Unternehmen zu entscheiden, wurde meine Wahl durch die Empfehlung einer Kollegin leicht gemacht, welche mir einige Schritte/Monate in Bezug auf den Umzug nach Deutschland vor mir war, und mir eine Zusammenarbeit mit certa Personalmanagement GmbH empfahl.

Danach folgte noch ein Treffen mit Herrn Karbownik in Sofia, und der lange Prozess der Sammlung von den erforderlichen Unterlagen zwecks Anerkennung meiner Qualifikation in Deutschland. Während dieser fast zweimonatigen Periode der Sammlung von Unterlagen in Bulgarien – Übersetzungen, Legalisierungen, Bescheinigungen vom Ministerium der Gesundheit, von dem Ärzteverband, und vieles mehr, hat mich Frau Mladenova sehr stark unterstützt – mit einer ausführlichen Liste der erforderlichen Dokumente, und Ratschläge für ihre schnellere Ausstellung.

Während des darauf folgenden Zeitraums spielte Herr Karbownik eine entscheidende Rolle; er reichte sämtliche Dokumente für die Approbation in Deutschland ein. Dieser Prozess der Unterlagenprüfung dauerte 1 bis 2 Wochen. Gleichzeitig haben wir angefangen, auch die Bewerbungsunterlagen vorzubereiten, wobei die Firma sich maximal darum bemühte, mich zu entlasten, und mich bei der Aufzeichnung und Erstellung des Motivationsbriefes und der restlichen Unterlagen zu unterstützen. Nach noch ein paar Wochen habe ich die Approbation erhalten, und die Suche nach einer angemessenen und meinen Wünschen nach – die ich im Voraus spezifiziert hatte – entsprechenden Stelle fing an. Ich war angenehm überrascht, wie schnell Herr Karbownik es schaffte, meine Unterlagen an Krankenhäusern weiterzuleiten, eine Einladung zum Vorstellungsgespräch zu bekommen, und meinen Aufenthalt in Deutschland zu organisieren – dafür brauchte er wirklich nur einige Tage. Dabei war es nicht notwendig, einen Kompromiss mit meinem Wunsch für Spezialisierung oder in Bezug auf die Nähe einer gröβeren Stadt, zu schließen. Von Bedeutung war auch die Tatsache, dass die Kosten für die Reise und für den mehrtägigen Aufenthalt in Deutschland übernommen wurden.

Vor dem Vorstellungsgespräch und der Hospitation war ich sehr nervös. Herr Karbownik schickte mir einige Links zu Foren, in welchen junge Ärzte ihre Eindrücke aus ihren Hospitationen mitteilten; ich habe auch Gespräche mit einigen bulgarischen Kollegen geführt, die diesen Weg schon hinter sich hatten. Allerdings waren die Meinungen unterschiedlich, und ich war mir nicht sicher, ob das jeweilige Erlebnis nicht in der Form einer Prüfung ablaufen wird. Das war jedoch aber nicht der Fall. Die Hospitation im Krankenhaus dauerte zwei Tage. Nach einem kurzen Vorstellungsgespräch mit dem leitenden Arzt wurden mir die verschiedenen Stationen gezeigt, und er übergab mich an einen der Stationsleiter. Ich habe miterlebt, wie ein Arbeitstag auf der entsprechenden Station verläuft. Ich war anwesend bei der Aufnahme eines Patienten, bei einer Visite, bei Besprechung der Patienten, und habe mich mit der Geschichte einiger Patienten bekannt gemacht, sowie mit den diensthabenden Kollegen und Krankenschwestern auf der Station. Am nächsten Tag habe ich mir die weiteren Stationen der Klinik ansehen dürfen. Am Ende folgte noch ein kurzes Gespräch mit dem Oberarzt, um meine Eindrücke äuβern zu können. Er teilte mir mit, er würde die Eindrücke seiner Kollegen in Bezug auf mich anhören, sich mit ihnen beraten, und mir in einigen Tagen eine Antwort geben. Иn Bezug auf dаs materielle Basis war ich mir im Klaren, dass die Arbeitsbedingungen jedes deutschen Krankenhauses viel besser als diese in einem bulgarischen Krankenhaus sein würden. Was mich aber aufrichtig überraschte und verwunderte war, dass die Kollegen ein sehr gutes Verhalten zu mir hatten, sowie von dem jungen Team von Ärzten, die sehr motiviert und positiv eingestellt waren. Die Arbeitsatmosphäre war viel ruhiger als in unseren Krankenhäusern. Tatsächlich fühlte ich mich eher wie bei einem Besuch, als bei einem Vorstellungsgespräch.

Nur einige Tage nach meiner Rückkehr nach Bulgarien rief mich Herr Karbownik an, um mir die gute Nachricht mitzuteilen, dass die Antwort des Krankenhauses positiv sei, und entsprechend eine Einladung zur Einstellung vorliegen würde. Auch hierbei unterstützte mich certa weiter – in allem, was ich brauchte – Orientierung und Unterstützung bei den notwendigen zusätzlichen Formalitäten, verbunden mit meinem zukünftigen Leben in Deutschland; und bei dem vielleicht Wichtigsten – bei der Wohnungssuche – was ich allein kaum bewältigt hätte, da ich die Besonderheiten des Immobilienmarktes im Land nicht kannte.

Ich wünsche allen Bewerbern, die eine professionelle Realisierung in Deutschland möchten, viel Erfolg. Ich bedanke mich aufrichtig bei Herrn Karbownik und Frau Mladenova, und empfehle certa Personalmanagement weiter – als einen zuverlässigen Partner, der für Sie nicht nur einen guten Arbeitsplatz finden wird, sondern Sie auch danach in allen unvorhersehbaren Situationen, begleiten wird.

 


 

Elena D. – Hebamme

Mein Name ist Elena D. und ich bin Hebamme von Beruf.

Ich möchte mich herzlich bei dem Team von Firma Certa bedanken insbesondere bei Frau E. Mladenova und Herrn S. Karbownik. Als ich im August mein erstes Gespräch mit Frau Mladenova geführt habe, erwartete ich gar nicht, dass ich nur in drei Monaten mein erstes Vorstellungsgespräch habe und Angebot für eine Beschäftigung in Deutschland bekomme. Das sind genau die Menschen, die mir bei der Erfüllung meines Traums, in Deutschland zu arbeiten, geholfen haben. Alles ist sehr gut organisiert – vom Vorbereiten der Dokumente, dem Erwerb der Deutschkenntnisse, bis zum Vorstellungsgespräch. Alles sieht so unwahrscheinlich aus, denn wir in Bulgarien sind. Im Prozess meiner Arbeit mit Firma Certa sind viele Fragen aufgetaucht, wie z.B.: Was für Dokumente brauche ich, um eine Anerkennung meiner Ausbildung in Deutschland zu bekommen, wo kann ich Deutsch lernen, um meine Deutschkenntnisse zu verbessern, wie muss ich mich während der Vorstellungsgespräche in Deutschland verhalten, was für Fragen werden mir dort gestellt u.a. Auf meine Fragen hat mir geduldig Frau Mladenova sehr kompetente Antworten gegeben. Herr Karbownik hat meine Vorstellungsgespräche vereinbart und meine Fahrten organisiert. Er hat sich nach meinen Wünschen nach der Stadt, wo ich arbeiten und wohnen möchte, gerichtet. Vielen Dank für jede E-Mail, die ich von ihm bekommen habe – sie enthielten ausführliche Hinweise und Erklärungen für jeden einzelnen Schritt im Prozess. Herzlichen Dank für die Geduld von Frau Mladenova und Herrn Karbownik.

Die finanzielle Unterstützung, ist auch von großer Bedeutung. Ich habe einen Deutschkurs Niveau B2 besucht. Die Firma übernimmt 50 % von den Kosten für diesen Kurs. Ein Deutschlehrer hat mir dabei auch geholfen, er hat mich auf das Vorstellungsgespräch vorbereitet, was auch von Certa bezahlt wurde. Das Vorstellungsgespräch war ausgezeichnet organisiert. Alles in Deutschland war eigentlich sehr gut organisiert, sowie auch kostenlos für mich (Flugscheine, Übernachtungen). Herr Karbownik gibt genaue, klare und ausführliche Hinweise. Ich machte keine Sorgen, denn ich wusste, dass ich mich bei eventuellem Problemen auf seine Hilfe verlassen kann. Zurzeit habe ich schon einen Arbeitsvertrag und trotzdem bekomme ich auch große Hilfe von ihm – bei dem Finden von der Wohnung oder bei der Kommunikation in verschiedenen Institutionen in Deutschland. Ich wünsche viel Erfolg allen, die ihren Beruf in Deutschaland weiter entwickeln möchten. Ich bin schon sicher, dass der Erfolg mit solchen Partnern wie Frau Mladenova und Herrn Karbownik garantiert ist.

Ich wünsche auch Firma Certa viel Erfolg. Helfen Sie bitte weiter bei der Erfüllung der Träume Ihrer Kunden.

 


 

Vesela P.

Mein Name ist Vesela P. Ich übe den Beruf der Ärztin aus. Mein Streben nach einer besseren beruflichen Weiterentwicklung und entsprechenden Lebensbedingungen für meine Familie haben mich zum Entschluss geführt, eine Arbeitsstelle in Deutschland zu suchen. Als ich Herrn Karbownik und Frau Hristova kennen gelernt habe, verfügte ich bereits über eine Approbation und über das Sprachzertifikat C1 für die deutsche Sprache. Ich hatte bereits eine Arbeitsstelle selbstständig, sowie durch eine weitere Vermittlungsfirma gesucht, jedoch ohne ein positives Ergebnis. Schon einen Tag nach meiner Bekanntschaft mit Herrn Karbownik hat er mir mitgeteilt, dass ein deutscher Arbeitgeber Interesse an meiner Bewerbung zeigt. Es folgte eine Hospitationseinladung. Hierbei hat mich Herr Karbownik stark bei der Vorbereitung unterstützt. Er hat meine Fragen beantwortet, und mir wertvolle Ratschläge gegeben. Die Reise und die Aufwendung für die Übernachtungen im Hotel wurden von Certa übernommen. Während der Hospitation war ich sehr angenehm überrascht – nicht nur von der modernen Ausstattung (mir war bewuβt, das seine solche Ausstattung kein Ausnahmefall in Deutschland ist), sondern auch von der netten und freundlichen Umgangsweise der Ärzte mir gegenüber. Am Tag nach der Hospitation teilte mir Herr Karbownik mit, dass ich eine Arbeitsstelle angeboten bekommen habe. Herr Karbownik schickte mir ausführliche Informationen in Bezug auf die Verfahrensweise eines Ausländers in Deutschland zu. Er unterstützte mich ebenfalls bei der Wohnungssuche, sowie mit Information über eine Schule für mein Kind. Ich möchte meinen aufrichtigen Dank an Herrn Karbownik und seinen Kollegen in Bulgarien für die Unterstützung, welche ich von ihnen in dieser bedeutenden Etappe meines Lebens bekommen habe, aussprechen. Herr Karbownik ist ein engagierter Fachmann, und begleitet mit Hingabe die Bewerber auf ihrem beruflichen Weg.

Certa empfehle ich meinen Kollegen, die sich für eine Arbeitsstelle in Deutschland bewerben.

 


 

Dr. A. I.

Ich heiße A. I., ich komme aus Rumänien und ich bin Zahnarzt vom Beruf. Mein Weg nach Deutschland hat kurz danach begonnen, dass ich meinen Lebenslauf an Certa Medical geschickt habe. Ich habe eine E-Mail bekommen und man hat mich gefragt, ob ich ein Telephongespräch mit Herrn Karbownik führen möchte. So haben wir uns kennengelernt und wir haben uns lange über meine Interessen und Sorgen unterhalten. Nach dem Gespräch habe ich sofort mit der Herbeiführung der Unterlagen für die Approbation begonnen. Das Verfahren wurde durch die schnelle Beantwortung meiner Fragen durch Herrn Karbownik erheblich erleichtert. Ich möchte ausdrücklich darauf hinweisen, dass Herr Karbownik die ganze Zeit sehr viel Geduld hatte und mir gegenüber sehr freundlich war, was in einer solchen Angelegenheit sehr wichtig ist. Unter solchen Bedingungen ist es mir überhaupt nicht schwer gefallen, alle Unterlagen in kürzester Zeit an Herrn Karbownik nach Hamburg zu senden. Herr Karbownik hat sein Wort eingehalten und nach eingigen Wochen hat er mich nach Hamburg eingeladen, um die Approbation abzuholen. Gleichzeitig hat er mich mit sehr vielen Praxen aus Deutschland in Verbindung gesetzt, wobei er die Standorte beachtet hat, wo ich arbeiten wollte. Ich habe eine Praxis kontaktiert, wo ich zwei Tage in Hospitation war und im Anschluss daran habe ich mit der Praxis einen Arbeitsvertrag abgeschlossen.

In zwei Wochen werde ich meine Arbeit in Deutschland begonnen und deshalb bin ich den Mitarbeitern von Certa Medical insbesonders Herrn Karbownik sehr dankbar und ich kann über sie nur in lobenden Worten sprechen.

Ich empfehle hiermit allen, die sich auf den Weg nach Deutschland machen vollen, sich mit Vertrauen an Certa Medical zu wenden.

 


 

Maria L.

Mein Name ist Maria L. Ich bin Krankenschwester von Beruf. Bei meiner Suchen in jobs.bg nach einer Beschäftigung als Krankenschwester in Deutschland habe ich mich bei der Firma certa beworben. Nachdem ich Ihnen alle notwendigen Unterlagen geschickt habe, wurde ich zu einem Vorstellungsgespräch in Plovdiv eingeladen, wo ich einen Vertrag mit der Firma abgeschlossen habe. Im Vertrag wird die Übernahme von 50 % der Kosten von dem Deutschkurs – Niveau B1 und B2 erwähnt und von certa übernommen. Dann begann seinen Lauf zu nehmen. Bis zu meinem Vorstellungsgespräch in Deutschland hat mich Frau Evelina Mladenova Schritt für Schritt über den Ablauf aufgeklärt. Ich bin zwei Mal nach Deutschland für Vorstellungsgespräche und Hospitationen geflogen. Es ist schön, dass man von einem vertrauten Menschen begleitet werden darf, der dann aber selbst seine Reisekosten übernehmen muss, meine Kosten wurden jedoch komplett von certa übernommen. An erster Stelle steht Herr Karbownik, der die Ansprechperson in Deutschland ist und der Geschäftsführer von certa ist. Er holt die Bewerber am Flughafen in Hamburg persönlich ab, bringt sie im Hotel unter, sichert den Transport von dem einem zu anderem Ort. In Deutschland benimmt Herr Karbownik sich als alter Freund, den du besuchst. Er erklärt alles, zeigt und führt die Bewerber herum. Er war fast dier ganzen Zeit mit mir zusammen unterwegs. Das Wichtigste ist dass, alles Versprochene zu 100 % erfüllt wurde. Deshalb kann ich jetzt meinen langjährigen Traumberuf als Krankenschwester in Deutschland ausüben. Tausend Dank, Herr Karbownik und Frau Mladenova. Ich möchte mich auch bei dem Team in Deutschland bedanken.

 


 

Dr. Dimitar D.

Mein Name ist Dimitar D. und ich bin Arzt von Beruf. Noch im 4. Studiengang meines medizinischen Studiums begann ich Deutsch zu lernen, um die Möglichkeit für eine Spezialisierung in Deutschland zu bekommen. Gleich nach meinem Studium Abschluss besuchte ich eine Medizinmesse der Firmen, die im In- und Ausland Arbeit anbieten, wo ich die Vertreter einer scheinbar organisierten Firma getroffen habe. Sie haben mir erklärt, dass ich mindestens einjährige Erfahrung in einer Abteilung für Chirurgie haben muss, um einen Platz für eine Spezialisierung in irgendeinem Chirurgie Fachgebiet in Deutschland zu bekommen. Ebenso das ich auch auch eine Deutschprüfung auf Niveau C1 bestehen muss. Nach meiner einjährigen Arbeit in der chirurgische Abteilung bin ich an den Arbeitsbedingungen und beruflichen Aussichten für die Ärzte in meinem Heimatstaat verzweifelt und ich habe beschlossen, noch einmal die betreffende Firma zu kontaktieren. Ich habe inzwischen die Deutschprüfung Niveau B2 bestanden, alle notwendigen Dokumente vorbereitet und die Approbation erhalten. Die oben genannte Firma bot mir aber unnahbare und sogar ungehörige Arbeitsplätze an.

Auf einem Deutschkurs für Ärzte habe ich eine Kollegin aus meiner Heimatstadt kennen gelernt, die die Dienstleistungen der Firma CERTA benutzte. Nachdem sie eine Beschäftigung in Deutschland bekommen hatte, trat ich in Verbindung mit ihr und bat sie mir die Kontaktdaten der Firma zu geben, weil sie sehr zufrieden mit den Dienstleistungen der Firma Certa war.

Ich habe die notwendige Information bekommen und mit Frau Mladenova Kontakt hergestellt. Frau Maldenova hat von mir alle nötigen Dokumente erhalten und sie gleich Herrn Karbownik übersandt, der noch am nächsten Tag mit vielen verschiedenen Kliniken in Deutschland Verbindung aufgenommen hat. Dann erhielt ich einen Anruf mit den schönen Nachrichten von Herrn Karbownik, dass ich die Möglichkeit für Vorstellungsgespräch und eine kurze Hospitation von einer der Kliniken bekommen habe. Nach einer für mich bequemen Terminvereinbarung, die ich möglichst bald ausgewählt habe, plante Herr Karbownik ganz gut meine Fahrt. Die Übernachtungen im Hotel und die Kosten für den Flug waren für mich ganz frei. Während meiner ungeduldigen Erwartung der Fahrt schlug mir Herr Karbownik vor, mit manchen Kollegen, die in Deutschland schon arbeiten, ein Gespräch zu führen. Sie waren ganz freundlich und konnten mich beruhigen.

So habe ich mich auf den Weg nach Deutschland gemacht. Die Fahrt war sehr lang und mühsam, aber dank der perfekten Organisation von Herrn Karbownik – ganz problemlos. Als ich in der Stadt angekommen bin, wo das Krankenhaus sich befindet, gab es Schwierigkeiten, weil es am Bahnhof keine Taxis so spät gab. Ich habe eine Einheimische, die ihren Hund spazieren führte, gefragt, wie ich bis zum Krankenhaus ankommen kann. Sie hat mir gesagt, dass ich zu Fuß gehen kann. Ich konnte aber nicht das Krankenhaus finden und dann wurde es erforderlich, dass ich Herrn Karbownik etwa um Mitternacht anrief. Er hatte mir für den Notfall seine Telefonnummer gegeben. Herr Karbownik hat ein Taxi für mich bestellt und auf diese Weise kam ich erfolgreich im Krankenhaus an, wo meine erste Übernachtung war.

Am nächsten Morgen habe ich mich mit dem Leiter der Abteilung für Chirurgie getroffen. Er war ganz freundlich und gab mir einen von den Arztkitteln. Wir haben über meine Erfahrung in Chirurgie und Pathologie in der chirurgischen Abteilung in diesem Krankenhaus gesprochen. Dann war ich Anwesend bei dem Morgenbericht und der nachfolgenden Besprechung über die Patienten, die in den letzten Tagen und Nacht aufgenommen worden waren. Ich hatte die Möglichkeit, die Arbeit in Unfallstation, Chirurgie Station, im Operationsaal und Intensivstation zu beobachten. Am Ende des Arbeitstages habe ich ein Gespräch mit dem Leiter der Chirurgie Station geführt. Er hat mir ein Arbeitsangebot in diesem Krankenhaus gemacht. Noch am nächsten Tag waren meine Unterlagen in der Personalabteilung abgegeben. Herr Karbownik hat mich in der ganzen Zeit unterstützt. Wir haben E-Mails geschrieben und wenn es erforderlich war, kontaktierten wir uns per Telefon. Die Rückfahrt nach Bulgarien war problemlos.

Nach der Hospitation hat Herr Karbownik wieder im Krankenhaus angerufen und nach einer Woche bekomme ich eine Zusage. Das Datum meines ersten Arbeitstages war nach meinen Möglichkeiten und Wünschen überlegt. Herr Karbownik hat für mich ein Zimmer in einer Pension mit sehr günstigem Preis gebucht, die in unmittelbarer Nähe vom Krankenhaus liegt. Er hat mir auch sehr ausführlich erklärt, was ich vor dem Beginn der Beschäftigung in Deutschland machen soll – Registration des Wohnortes, Auswahl der Krankenkasse usw.

Alles, was ich oben beschrieben habe, passierte innerhalb von zwei Wochen – ganz schnelle und professionelle Arbeit seitens des CERTA-Teams.

Ich möchte meinen Dank dem ganzen Team der Firma CERTA aussprechen.

Herr Karbownik und das ganze CERTA-Teams sind Profis. Sie sind zuverlässig und sie unterstützen die Bewerber in den schwierigsten Situationen.

Sehr geehrte Kolleginnen und Kollegen, wenn sie in Deutschland wohnen und arbeiten möchten, empfehle ich Euch ganz aufrichtig die für den Bewerber kostenlosen und professionellen Dienstleistungen der Firma CERTA.

 


 

Dr. Monika K.

Hallo, mein Name ist Monika K. Ich komme aus Bulgarien und suche eine Anstellung im medizinischen Bereich in Deutschland.

Nach einem anstrengenden Arbeitstag im Mai 2015 fuhr ich zur Jobmesse nach Sofia um mich über verschiedene Möglichkeiten in meinem Beruf zu informieren. Dort waren sehr viele Unternehmen vertreten. Alle waren sehr nett und gaben mir einige Ideen wie ich es schaffen könnte in Deutschland zu arbeiten. Zu dieser Zeit war ich im letzten Jahr meiner Weiterbildung als Ärztin im Bereich Kardiologie, die ich im November erfolgreich abschließen sollte. Schon am nächsten Tag bekam ich einen Anruf von Frau Mladenova und sie fragte mich, ab wann ich für eine Arbeitsaufnahme in Deutschland zur Verfügung stehen würde, was ich für Interessen habe und wo ich gerne arbeiten möchte. Ich war sehr überrascht so eine schnelle Antwort zu bekommen und wurde etwas nervös, da ich das erste Mal auf Arbeitssuche war. Als ich bei der Arbeit war fragte ich sie, ob sie mir alle Details per E-Mail aufschreiben könnte, wie der ganze Prozess genau funktioniert. Sie erklärte mir alles mit viel Geduld und löschte auch meine letzten Zweifel aus. Daraufhin erhielt ich eine E-Mail von Herrn Karbownik, der mit den Approbationsprozess erklärte. Im Juni traf ich Herrn Karbownik persönlich in Sofia zusammen mit Frau Mladenova. Er erklärte mir ausführlich alles über das Leben in Deutschland, zu den Jobs und der aktuellen Lebenssituation. Herr Karbownik war sehr freundlich und konnte mir geduldig alle meine Fragen beantworten. Es machte den ganzen Prozess sehr einfach. Ich begann alle Dokumente und Übersetzungen zu sammeln. Frau Mladenova half mir dabei.

Im August fand das erste Skype-Interview statt. Ich war sehr nervös, da es mein erstes Vorstellungsgespräch war. Herr Karbownik schickte mir für das Gespräch vorab ein paar Fragen, damit ich mich darauf vorbereiten konnte. Frau Mladenova half mir in der Praxis. Am Tag des Vorstellungsgespräches gab Herr Karbownik mir noch ein paar Tipps, die mir sehr geholfen haben. Das Skype-Interview war sehr erfolgreich und der Arzt lud mich zur Hospitation ins Krankenhaus ein. Wieder war ich besorgt, da ich nicht wusste, was eine Hospitation ist. Herr Karbownik mailte mir ein paar Internetseiten über Hospitationen und erklärte mir worum es geht. Zu diesem Zeitpunkt hatte ich noch keine Approbation und noch 3 Monate Zeit für meine Weiterbildung. Es ging alles sehr schnell. Am 1. September flog ich nach Deutschland. Meine Flug-/Bahntickets und die Unterkunft wurden von certa gebucht und bezahlt. Für mich kostete es nichts. Für 4 Tage war ich im Krankenhaus. Es hat alles sehr gut funktioniert und ich mochte das Krankenhaus. Als ich wieder in Bulgarien war bekam ich schon nach 3 Tagen von Herrn Karbownik die gute Nachricht, dass ich den Job habe.

Im Oktober musste ich noch einmal nach Hamburg reisen um meine Approbation entgegen zu nehmen. Erneut wurde alles von certa geregelt und bezahlt. Ich habe meine Approbation am Morgen erhalten, mein Flug ging um 19 Uhr. Aufgrund einiger Visa-Probleme konnte ich den Flug nicht wahrnehmen. Mein deutsches Visum ist um 24 Uhr abgelaufen, ich war sehr angespannt und aufgeregt. Ich kaufte ein neues Ticket nach Bulgarien, der Flug ging jedoch erst um 2 Uhr. Daraufhin rief ich Herrn Karbownik an um ihn über die Situation zu informieren. Er war gerade auf dem Weg von der Arbeit nach Hause und sagte mir, ich solle mir keine Sorgen machen, er ruft mich gleich zurück. In der Zwischenzeit rief mich seine Frau an, die mir mitteilte, ich solle mir keine Sorgen machen. Herr Karbownik erzählte mir von einem Freund, der mir weiterhelfen und zum Flughafen kommen wird. Und da war er, Herr Roland. Er ist einer der nettesten Personen, die ich je getroffen habe. Da mein Visum in der gleichen Nacht ablief konnte ich den Flug am Morgen nicht nehmen. Roland und Herr Karbownik sprachen mit der Einwanderungsbehörde und arrangierten mir ein neues Ticket. Der Flug ging leider nur von Berlin. Roland hat mich persönlich zur Bushaltestelle in Hamburg gebracht und sorgte dafür, dass ich mich sicher fühlen konnte. Alle Flugtickets und Bustickets sowie das Taxi vom Berliner Busbahnhof zum Flughafen wurden von certa bezahlt. Herr Karbownik und Roland machten eine sehr komplexe Situation sehr überschaubar. Sie kümmerten sich um alles und gaben mir Sicherheit.

Nun begann meine Arbeit in Deutschland. Herr Karbownik organisierte eine Unterkunft für mich. Der ganze Prozess war sehr schnell und gut organisiert. Ich hatte eine Arbeitsstelle noch bevor ich mein Fachdiplom und meine Approbation hatte. Die Geduld und das positive Denken von Herrn Karbownik, auf die Probleme und Fragen einzugehen, während man in einem fremden Land neu startet helfen sehr weiter. Sogar in der Nacht war er immer noch ein hilfreicher Ansprechpartner.

Ich danke Herrn Karbownik, Roland und Frau Mladenova für jeden Schritt, der mich nach Deutschland führte.

Ich wünsche allen, die in Deutschland leben und arbeiten wollen viel Erfolg und kann dabei certa Medical nur empfehlen. Sie sind zuverlässig und werden jeden Schritt auch in den schwierigsten Situationen mit euch durchstehen.