Sven Karbownik im Gespräch

sven_k

Sven Karbownik im Gespräch mit medicalnews.bg

VERTRAUEN SCHAFFT ZUKUNFT!

Wir sind uns absolut bewusst, was es bedeutet, die Entscheidung zu treffen ins Ausland zu gehen, dort ein neues Arbeitsverhältnis anzunehmen, die Probleme, die bei der Jobsuche entstehen, die Vorbereitung von den notwendigen Unterlagen, Wohnungssuche, sowie auch die Adaptierung in eine neuen Umgebung.

Herr Sven Karbownik ist Geschäftsführer der Personalvermittlung „Certa Personalmanagement GmbH“ dem deutschen Unternehmen für die Vermittlung von medizinischem Personal nach Deutschland mit Hauptsitz  in

Hamburg und Niederlassungen in Bulgarien (Sofia, Varna und Plovdiv) Rumänien  (Bukarest) und Kroatien (Zagreb).

 Als Profi mit 15 –jähriger Erfahrung, erzählt er uns über die erfolgreichen Wege und Konzepte nach Deutschland zu gehen und dort zu leben und zu arbeiten.

Herr Karbownik erzählen Sie uns mehr über sich selbst und Ihr Unternehmen, mit dem Sie sich beschäftigen?

Guten Tag, mein Name ist Sven Karbownik, ich lebe bei Hamburg, bin mit meiner Frau (einer Bulgarin glücklich verheiratet) und habe eine fast 14 jährige Tochter. Seit über 15 Jahren sind wir als Unternehmen in der Personalvermittlung tätig und haben uns auf den medizinischen Bereich spezialisiert. Unser Focus liegt dabei auf den Ländern Bulgarien, Rumänien und Kroatien wo ich auch selbst ca. alle 6 – 8 Wochen persönlich anzutreffen bin.

Könnten Sie uns sagen, was macht Ihr Unternehmen auf dem Gebiet der Vermittlung von medizinischen Spezialisten in Deutschland einzigartig?

Wir begleiten unsere Kandidaten vom ersten Kontakt im Herkunftsland  intensiv und individuell von A bis Z und nicht selten darüber hinaus. Wir kümmern uns um Sprachkurse, finanzieren diese teilweise, kennen die genauen spezifischen Abläufe um die deutsche Anerkennung oder Approbation zu erhalten.  Sobald wir die deutsche Approbation oder Anerkennung des jeweiligen Kandidaten haben, kümmern wir uns um die jeweilige für den Kandidaten passende Stelle im Krankenhaus. Wir organisieren die Reisen zu den Interviews und bezahlen diese natürlich auch. Flug, Bahn, Hotel alles wird von uns übernommen. Wenn das Interview in Deutschland erfolgreich verlaufen ist kümmern wir uns um eine Wohnmöglichkeit vor Ort, wenn Kinder vorhanden sind um Kindergartenplätze, falls der Partner noch kein Deutsch spricht suchen wir Deutschkurse für ihn. Dabei hat ein Kandidat immer einen festen Betreuer

der sich um ihn und seine Belange kümmert. Nur ein Beispiel: wir haben immer wieder Kandidaten die angeben sie möchten gern in München leben und arbeiten. Und meine Antwort ist nicht selten. „Sind Sie sicher, dass Sie in München leben und arbeiten möchten“? Dazu muss man wissen das das Wohnen, also die Mieten in München die teuersten in Deutschland sind. Natürlich können wir auch jemanden nach München vermitteln aber durch unsere ortspezifischen Kenntnisse können wir unsere Kandidaten auch dahingehend beraten.

Wer kann sich bei Ihnen bewerben und welche Berufe werden gesucht?

Bewerben kann sich bei uns jeder aus dem medizinischen Bereich der seine Zukunft in Deutschland sieht. Wir vermitteln Ärzte mit  jeder Spezialisierung, Assistenzärzte, Krankenschwestern und Röntgenlaboranten.

Für welche Städte in Deutschland können Sie vermitteln um einen Job zu finden?

Wir arbeiten im gesamten Territorium in Deutschland mit sehr renommierten Kliniken und Praxen. Dadurch können wir ganz individuell auf die Bedürfnisse jedes einzelnen eingehen.

Was sind die größten Schwierigkeiten, die Sie mit den verschiedenen Kandidaten in ihrer täglichen Arbeit treffen?

Die Sprache stellt oftmals die größte Schwierigkeit dar. Ich höre sehr oft, Sie sind der erste Deutsche mit dem ich persönlich spreche. Selbst dann wenn die Kandidaten schon das B2 Niveau erreicht haben werden Sie immer, bevor es zu einem Interview mit einer Klinik in Deutschland geht , via Skype mit einer meiner deutschen Kolleginnen individuelle Trainings für das Interview machen. Meine Kolleginnen sind da sehr versiert und kennen fast alle signifikanten Fragen die die Chefärzte oder Personalleiter gern stellen. Selbstverständlich sind auch diese Trainings für die Kandidaten kostenfrei.

Welche Kosten entstehen Ihren Kandidaten für Ihre Agentur?

Unsere Dienstleistung ist für die Kandidaten kostenfrei. Unser Honorar bekommen wir von den deutschen Kliniken und Praxen.

Was würden Sie den bulgarischen medizinischen Spezialisten raten, die ihre berufliche Entwicklung über die Grenzen Bulgariens suchen, aber nicht die Schritte kennen, die Sie unternehmen sollen?

Das Wichtigste aus meiner Sicht ist 1. Vertrauen. Deshalb lautet unser Motto auch „Vertrauen schafft Zukunft“.   Wir beraten unsere Kandidaten eben individuell und gehen auf die Bedürfnisse jedes einzelnen ein.  Der 2. wichtige Aspekt ist aus meiner Sicht Kompetenz. Wir haben langjährige Erfahrung was die Approbation bei Ärzten und die Anerkennung bei Krankenschwestern etc. betrifft und wissen ganz genau um jedes Detail im Umgang mit den deutschen Behörden.

Der 3. wichtige Punkt ist aus meiner Sicht die soziale Kompetenz. Auf jeden Kandidaten gehen wir ganz persönlich ein und helfen wo wir können. Selbst wenn die Kandidaten schon in Deutschland sind und hier seit Wochen arbeiten kommen sie auf uns zu und haben Fragen. Gern helfen wir ihnen auch dann. Daraus resultierend sind 50 % all unseren neuen Kandidaten, Kandidaten welche auf Empfehlung von Kandidaten kommen die wir schon nach Deutschland vermittelt haben.